Die Deutschen Cuptasting Meisterschaften 2020 fanden am 09. Februar im Rahmen der Gastro Ivent
in Bremen statt.

Die Cuptasting Meisterschaft ist – dem Ablauf „geschuldet“ – die competition mit der höchsten Teilnehmerzahl! 

So verkosteten auch in diesem Jahr über 40 Teilnehmer verschiedenste Kaffees, um so den neuen Deutschen Meister zu küren. Dieser wurde am Ende Denes Rajmond aus Unterhaching!

cuptastingmeister-denes-slider

Denes Rajmond

GERMAN CUPTASTING CHAMPION 2020

Der amtierende Deutsche Cuptasting Champion heisst Denes Rajmond aus Unterhaching!

Tag/e bis zur Deutschen Cuptasting Meisterschaft!

Deutsche Cuptasting Meisterschaft

Geschmack ist King

Bei den Deutschen Cup Tasting Meisterschaften sucht die SCA Deutschkand die Kaffeeexpertin oder den Kaffeeexperten mit der feinsten Sensorik. Hier treten in der Regel nicht nur Baristi gegeneinander an, sondern beispielsweise auch Röster und Rohkaffeeimporteure etc.

Ermittelt wird die goldene Zunge mittels Triangulartest. Das bedeutet, die Teilnehmer*innen bekommen acht Sets, bestehend aus je drei Tassen, vorgesetzt. Je zwei Tassen enthalten den identischen Kaffee aus dem gleichen Brühvorgang. Eine Tasse weicht ab. Die abweichende Tasse gilt es gustatorisch und olfaktorisch zu identifizieren.

Hierzu müssen alle Teilnehmer einen Löffel, ihren Cupping Spoon, mitbringen. Empfohlen wird zudem ein Spuckgefäß, damit nicht alle Kaffees geschluckt werden müssen. Zur Neutralisierung ist Wasser erlaubt.

Gewonnen hat, wer am Ende die meisten abweichenden Tassen korrekt benennt und diese auf dem Tisch über eine Markierung schiebt. Wird eine Tasse über diese Markierung geschoben, ist die Entscheidung endgültig und kann nicht revidiert werden. Gleiches gilt für Tassen, die angehoben werden. Hiermit soll verhindert werden, dass beispielsweise aus dem Publikum Hinweise auf erkennbare Markierungen unter den Tassen gegeben werden.

Denn nach Ablauf der acht Minuten Wettkampfzeit wird ausgezählt, wie viele abweichende Tassen jede*r Teilnehmer*in korrekt identifiziert hat. Hierzu werden die Tassen der Reihenfolge nach angehoben und auf eine etwaige Markierung (Punkt) überprüft, die unter den gesuchten Tassen angebracht wurde. Der- oder diejenige mit den meisten Punkten gewinnt.

Bei Punktgleichheit entscheidet die Schnelligkeit. Maximal acht Minuten stehen den Teilnehmer*innen pro Runde zur Verfügung. Je nach Teilnehmerzahl werden entsprechend viele Runden (Vorrunde, Viertelfinale, Halbfinale, Finale) durchgeführt, bis nur noch die besten vier Teilnehmer*innen gegeneinander antreten. Die Punkte aus den jeweils vorangegangenen Runden fließen nicht in das Ergebnis der nächsten Runde mit ein.

Der oder die Gewinner*in wird Deutsche*r Cup Tasting Meister*in und darf Deutschland bei der darauffolgenden SCA World Cup Tasters Championship vertreten.